GEGENSTANDSSUCHE

 

Wir lieben Nasenarbeit für unsere Vierbeiner. So bieten wir Ihnen in dieser Gruppe eine weitere Variante dieser wunderbaren Beschäftigung an:

 

Die Gegenstandssuche oder auch Objektsuche genannt

 

Auch hier wird das natürliche Verhalten des Hunde genutzt und gefördert. Für die Gegenstandssuche werden keine besonderen Fähigkeiten vorausgesetzt. Denn jeder Hund orientiert sich hauptsächlich mithilfe seiner Nase.

 

Es ist egal, welche Rasse, ob alt oder jung, ob mit Handicap oder topfit..diese Art der Suche eignet sich für alle Vierbeiner. Und macht den meisten von Ihnen großen Spass.

Bei der Gegenstandssuche wird der Hund dazu angelernt, gewisse Gegenstände zu finden und anzuzeigen. Dabei handelt es sich in der Regel um kleinere Objekte wie Kugelschreiber, Feuerzeug, Büroklammer usw.

 

Wir trainieren mit einem kleinschrittigen Trainingsaufbau. So kann der Hund -größtenteils- fehlerfrei lernen und erhält dabei viel positive Rückmeldung von seinem Menschen.

 

Gesucht wird in sogenannten Suchfeldern mit unterschiedlichen Suchanlagen

  • Freies Gelände
  • Trümmerfeld
  • Päckchenstrasse
  • Suchwand

 

Die positiven Effekte für Ihren Hund:

  • Unerwünschtes Verhalten kann verändert werden, falls zB die Ursache mangelnde Auslastung ist
  • Das Vertrauen und die Bindung ineinander wird gestärkt
  • Unsichere und ängstliche Hunde können mehr Selbstvertrauen erlangen
  • Hibbelhunde lernen sich zu konzentrieren und ruhig zu arbeiten

 

 


 

GEGENSTANDSSUCHE

 

Geschlossene Gruppe ab September

Mittwochs 18:30 – 19:30 Uhr

Gruppengröße: 4 bis 6 Mensch-Hund Teams

Teilnahmegebühr: 8 Stunden 136 Euro

Eine Teilnahme an den Gruppen und Stunden ist nur noch mit einer personalisierten Abokarte möglich

 

Jetzt anmelden oder noch Fragen: 0173 3151898